-Es gibt viele gute Bücher. Geht in den nächsten Buchladen oder schaut im Internet nach entsprechender Literatur. Eine hervorragende Auswahl an Büchern findet Ihr z.B. bei KenRockwell, der es durch sein Wissen im Bereich Fotografie geschafft hat, allein durch seinen Internetauftritt über die Runden zu kommen. Auf seiner Internetseite findet Ihr darüber hinaus mehr fundierte Informationen zum Thema Fotografie als es in einem einzigen, mir bekannten Buch oder Forum nachzulesen gibt.
Weshalb man  in „Fotocommunity“-Foren keine nützlichen Ratschläge bzgl. Fotografie bekommt und diese daher meiden solltegibt.
Viele Leute, die sich in Fotoforen tummeln, tun dies aus Langeweile und um ihre eigene Meinung zu verbreiten. Sie verbringen mehr Zeit vor dem Rechner als mit dem Fotografieren. Fundierte und qualifizierte Antworten bekommen Fotografen, die um Rat fragen, meistens nicht! Der Grund dafür ist einfach: Leute, die sich mit der Fotografie wirklich auskennen und damit erfolgreich Geld für ihren Lebensunterhalt verdienen oder Fotokünstler, die es zu Bekanntheit gebracht haben oder einfach nicht verkranpft nach Bestätigung suchen, haben  keine Zeit Foren zu lesen und über Fotografie mit ignoranten Besserwissern zu debattieren. Sie haben ihr Handwerk durch eine Ausbildung, Studium oder Bücher und vor allem durch die Praxis erlernt. Einige von ihnen haben sogar selbst sehr gute Bücher geschrieben.
Ich habe leider auch viel zu viel Zeit in Foren verschwendet. Meistens mit der Absicht den Leuten, die dort nach Antworten suchen, zu helfen. Und hier fängt die Schwierigkeit an. Wenn jemand in diesen Foren eine Frage stellt, melden sich zu 90% Leute, die nicht wirklich die Lösung kennen, sondern nur ihre Meinung kundtun wollen. Viele sind nicht mal in der Lage die Frage oder Antwort aufmerksam zu lesen! Sie greifen Schlagwörter auf und schreiben drauf los, ohne den Inhalt richtig verstanden zu haben! Eine Meinung folgt der anderen und am Schluss wird nur noch wild darüber diskutiert, welche Meinung  die richtige ist. Auf die Person, welche die Frage gestellt hat, wird dann gar nicht mehr eingegangen. Auch bekommt man  schnell Ratschläge, nach denen man gar nicht gefragt hat. Die Leute versuchen einen von der eigenen Meinung zu überzeugen. Man muss sich nur einmal diese Dialoge in den Fotoforen ansehen und  wird schnell feststellen, dass sehr viele Beiträge diesem Schema folgen. Richtig deutlich wird dies bei Fragen zum Thema Equipment. Da werden einem Beleidigungen an den Kopf geworfen, wenn man nicht die Meinung der Mitredner teilt. All dies bringt denjenigen, der Hilfe sucht, nicht weiter. Wie soll er wissen, wer denn jetzt recht hat und wer nur heiße Luft von sich gibt. Meiner Erfahrung nach sind die meisten, die sich in Foren tummeln und Ratschläge verteilen, Dampfplauderer und Rechthaber. Auch ich habe dazu gehört!
Es macht viel mehr Sinn, sich ein gutes Buch zu einem Thema zu suchen oder wirklich jemanden zu fragen, der erfolgreich seinen Lebensunterhalt mit der Fotografie bestreitet. Wie bereits erwähnt haben solche Leute einfach keine Zeit dafür, in Fotoforen mit Besserwissern zu diskutieren.
Hier ein paar Tipps, wie Ihr Leute, die wirklich etwas von Fotografie verstehen, erreichen könnt:
-Kennt Ihr einen Fotografen in Eurer Umgebung, der schon viele Jahre ein Fotogeschäft betreibt? Wenn ja, dann wäre sie oder er schon mal der richtige Ansprechpartner.
-Kennt Ihr Internetseiten von Fotografen oder Künstlern, deren Werke Euch gefallen? Wenn ja, dann schreibt diese doch einfach an. Meistens bekommt man von solchen Leuten schnell eine Antwort.
-Geht in Fotoausstellungen. Oft gibt es dort die Möglichkeit direkt mit den jeweiligen Fotografen oder Künstler zu sprechen.
Weitere Möglichkeiten:

by Tomi K.
ToKoFoto.de