Die S95 benutze ich nun ca. ein halbes Jahr. Da ich eine „immer-dabei“-Kamera wollte, die in meine Jackentasche passt, fiel die Wahl auf diese Ultrakompaktkamera. In Sachen Qualität gehört diese Kompakte, wie auch deren Nachfolgemodelle (S100/S110/S120), zu der Premiumklasse bei Canon. Es ist eine Kamera für ambitionierte Fotografen, weniger für Leute, die „nur“  Schnappschüsse machen wollen.
Bildqualität
Die Bildqualität ist aufgrund des relativ kleinen Bildsensors stark von der Lichtmenge abhängig. Am Tag bekomme ich super Bilder, mit vielen Details, und tollen Farben. In geschlossenen Räumen, z.B. in Restaurants etc. wird es aber dann schon zäh. Dort benötigt man höhere ISO-Werte, wodurch das Bildrauschen dann relativ schnell sichtbar wird. Um das Rauschen im Zaun zu halten, begrenze Ich daher den oberen ISO-Wert auf 1000, da ich meistens im Auto-ISO-Modus fotografiere. Zusammenfassend bin ich aber mit den Bildern, die mir die S95 liefert sehr zufrieden. Hier ein paar Beispiele dazu:
Batterie und Ladegerät
Der Akku hält erstaunlich lange, so dass ich vielleicht einmal im Monat nachladen muss. Aber ich muss dazu sagen, dass ich die Kamera  nur sporadisch nutze. Eben immer dann, wenn mir ein Motiv spontan über den Weg läuft. Einen Dauereinsatz über einen ganzen Tag hindurch, wird der Akku wohl nicht aushalten. Aber für solche Fälle habe ich meine große Canon 7D. Das Ladegerät baut erfreulich kompakt.
Schwächen
-Bildqualität bei schwachen Lichtverhältnissen und höheren ISO-Werten nicht berauschend
-Verbesserungspotential bei der Ergonomie (Nachfolgemodelle sind hier besser)
Bedienbarkeit und Haptik
Für eine Kompakte lässt sich die Kamera erstaunlich gut bedienen, bzw. kann man  oft benötigte Einstellungen, die für das Fotografieren wichtig sind, relativ einfach aktivieren oder verstellen. Hierzu trägt der, am Objektivsitz befestigte Verstellring, sowie das Daumenrad bei. Da ich meistens im P-Modus fotografiere, verstelle ich z.B. mit dem vorderen Ring den Weissabgleich, um dadurch einen passenden Farbton zu kreieren. Das hintere Daumenrad ist z.b. in der Programmautomatik mit der Funktion „Bracketing“ belegt. Der vordere Verstellring lässt sich sehr einfach mit anderen Funktionen belegen. Grundsätzlich kommt man mit der Bedienung und der Menüführung relativ schnell zurecht. Aufgrund der kleinen Abmaße bleibt die Ergonomie aber logischerweise auf der Strecke. Hier wurde bei den Nachfolgemodellen aber etwas nachgebessert. Die S120 hat z.B. einen kleinen Daumengriff, wodurch man die Kamera sicherer in einer Hand halten kann. Auch der vordere Verstellring wurde griffiger, wodurch man diesen besser bedienen kann. Was mich stört, ist der Blitz. Dieser fährt motorbetrieben aus und ein. Es kommt immer wieder vor, dass man versehentlich den Blitz aktiviert, wodurch dieser ausfährt. Dummerweise hält man genau dort, wo der Blitz hochfährt, die Kamera mit der linken Hand fest. Bei der S120, wurde dies geändert. Der Blitz muss dort manuell, ohne Motorbetrieb, aktiviert werden. D.h., wenn man mit Blitz fotografieren möchte, wird dieser einfach mit der linken Hand entriegelt. Von der Geschwindigkeit her, zählt die S95 zu den sehr schnellen auf dem Markt. Einsatzbereitschaft, Auslöseverzögerung, Fokussieren und die Reaktion auf jegliche Eingaben erfolgen für eine Kompakte sehr schnell. In Sachen Haptik schlägt sich die S95 gut. Das Kameragehäuse fühlt sich hochwertig und robust an.
Display
Das Display ist hochauflösend. Somit kann man die geschossenen Fotos sehr gut bzgl. Schärfe und Farben beurteilen. Ich bin mit dem Display rundum zufrieden.
S95 - F2 - 1/125sec - ISO640
S95 - F3.2 - 1/30sec - ISO80
S95 - F4.9 - 1/400sec - ISO80
S95 - F4.9 - 1/320sec - ISO80
Erfahrungsbericht zur Canon Powershot S95
Fazit
Die S95 ist für mich als immer-dabei-Kamera eine sehr gute Wahl, und ich werde sie wohl nicht so schnell durch eine modernere Kompaktkamera ersetzen. Gebraucht ist sie (Stand heute 09.12.2015) schon ab 90Euro zu haben. Eine Top Kamera für wenig Geld!
Stärken
-Sehr schnell für eine Ultrakompakte Kamera
-Sehr gute Bildqualität bei guten Lichtverhältnissen (Tolle Farben und gute Schärfe)
-Sehr kompakt
-Lange Akkulaufzeit
-Viele Einstellmöglichkeiten für den ambitionierten Fotografen

by Tomi K.
ToKoFoto.de