Kosten:
 
Die Tour war nicht billig. Allein die Benzinkosten betrugen ca. 400 Euro/Bike.  Die Übernachtungen beliefen sich auf ca. 120 Euro/Person.   Dazu kommen noch ca. 180 Euro/Person für Verpflegung. Geschätzte 50 Euro muss man für Autobahngebühren rechnen. Im Kosovo ist der Abschluss einer KFZ-Versicherung an der Grenze für die Einreise nötig (15 Euro).

Mich hat die Tour noch zusätzlich einen neuen Hinterreifen und  Kettensatz gekostet (ca. 250 Euro). Es ist ohnehin dringendzu empfehlen, eine solche Tour mit neuen Reifen anzutreten.
                                      
Wider Erwarten und Berichten im Internet mussten wir kein einziges Mal Schmiergeld an Beamte in Uniform abdrücken.

Die Gesamtkosten pro Person beliefen sich also auf ca. 1115 Euro.

Wenn man sich die Kosten für die Übernachtungen anschaut, merkt man, dass es sich nicht lohnt, auf ein warmes Bett und eine heiße Dusche zu verzichten. Wir hatten ein Zelt dabei und wollten es anfangs auch nutzen.Nach teilweise 8 Stunden auf dem Bike möchte man sich dann aber doch lieber in ein weiches, sauberes Bett fallen lassen.

by Tomi K.
ToKoFoto.de