Ich besitze die 7D nun seit ca. 4 Jahren. Die Erfahrungen, die ich seitdem mit dieser Kamera gemacht habe, sind hier zusammengefasst.
Vielseitigkeit der 7D
Ob Tier-, Landschafts-, Reportage- oder Sportfotografie, die 7D ist für alle Disziplinen gut gewappnet. Hauptzielgruppe dieser Kamera dürften aber die Tier- sowie Sportfotografen sein. Dennoch ist sie meiner Meinung nach auch für die Landschaftsfotografie bestens geeignet, da man auch für APS-C Kameras entsprechend gute Weitwinkelobjektive bekommt.  Durch das vor Umwelteinflüssen gut geschützte Kameragehäuse ist sie darüber hinaus auch noch eine waschechte Outdoor-Kamera, die sich vor einem Regenschauer nicht zu fürchten braucht. Ich hatte die 7D auch schon bei -35°C stundenlang im Einsatz, ohne dass sie dabei den Dienst verweigert hätte.
Bildqualität
An dieser Stelle bewerte ich die Bildqualität rein subjektiv. Laborwerte zur Bildqualität kann ich nicht liefern, sie interessieren mich aber auch nicht. Was für mich zählt, ist, dass ich aus der Kamera Bilder bekomme, an denen ich so wenig wie möglich im Nachhinein korrigieren muss. Die 7D habe ich soweit auf meine Bedürfnisse eingestellt, dass ich, wenn überhaupt, nur noch minimale Anpassungen an den Fotos mittels Bildbearbeitung vornehmen muss. Ich fotografiere mittlerweile ausschließlich im JPEG-Format und mit den JPEG´s der 7D bin ich sehr zufrieden. Kurz gesagt, die 7D macht fantastische Fotos. Die nachfolgenden Fotos sind unbearbeitet, direkt so wie sie aus der Kamera gekommen sind.
Batterie und Ladegerät
Die Batterie sowie das Ladegerät sind glücklicherweise ziemlich klein, so dass man sie auf Reisen problemlos in jedem Rucksack mitnehmen kann. Die Batterielaufzeit ist super. Im Urlaub bei täglichem Einsatz über den ganzen Tag hält der Akku ca. 3 Tage durch. Man muss nie befürchten, ein gutes Foto aufgrund eines leeren Akkus zu verpassen.
EOS 7D, ISO100, F8, 1/13sek, Sigma 8-16mm
EOS 7D, ISO3500, F2, 1/80sek, EF 50mm 1.8
EOS 7D, ISO640, F9, 1/800sek, EF 300mm F4
Schwächen
-Kein Schwenkdisplay
-Gewicht
-Autofokus im Live View Modus nicht brauchbar (zu langsam)
Bedienbarkeit und Haptik
In Zeiten, in denen selbst ein Telefon beeindruckende Fotos schießt, bekommt die Bedienbarkeit einer Kamera wieder mehr an Bedeutung.
Display
Das Display ist super. Es ist gestochen scharf und passt seine Helligkeit automatisch entsprechend der Umgebungshelligkeit an. Die Farben der Fotos werden etwas kräftiger als am Computerbildschirm dargestellt. Für Makroaufnahmen ist die Lupenfunktion im Live-View Modus hervorragend geeignet. Dadurch wird der Bildausschnitt vergrößert dargestellt und man kann dadurch manuell exakt fokussieren. Wie bereits erwähnt, würde ich mir ein Schwenkdisplay wünschen.
Sucher
Der Sucher ist hell und groß. Mit dem Sucher einer 1D kann er aber bzgl. Helligkeit und Größe nicht mithalten. Viele Informationen werden im Sucher angezeigt. Wichtig für mich sind dabei die Anzeigen des aktiven Autofokusfeldes, der digitalen Wasserwage sowie der Belichtungskorrektur. Blende und Verschlusszeit werden natürlich auch eingeblendet. Besonders gut gefällt mir die Möglichkeit ein Gitternetz einzublenden. Dies hilft mir bei der Bildkomposition.
In Sachen Haptik lässt die 7D auch keine Wünsche offen. Sie fühlt sich sehr hochwertig und massiv an, so als wäre sie aus einem Guss. Nichts gibt nach oder knackt. Die Knöpfe und Schalter sind ergonomisch gut platziert. Einzig das Gewicht ist mir persönlich immer noch zu hoch. Weiterhin würde ich mir ein schwenkbares Display wünschen, das Aufnahmen nahe am Boden oder über Kopf erleichtert.
Eine weitere Funktion, die ich oft verwende, welche aber nur über das Menü abrufbar ist, ist die Feinjustierung des Weißabgleichs. Aber auch dies geht schnell von der Hand, da Canon´s Menüaufbau sehr übersichtlich und einfach verständlich ist.
Durch die Vielzahl an Knöpfen kann ich bestimmte Funktionen schnell aktivieren, ohne erst lange in Menüs suchen zu müssen. Funktionen, die ich oft verwende, sind z.B. die Autofokus-Feld-Wahl, Belichtungskorrektur, Wahl der Belichtungsmessmethode, Custom-Programmwahl, Blenden-, Verschlusszeit- und Programmautomatik oder die Wasserwage. All diese Funktionen und noch viele weitere kann man an der 7D blitzschnell verstellen, ohne das Auge vom Sucher nehmen zu müssen.
Erfahrungsbericht zur Canon EOS 7D
Fazit
Alles in allem ist die Canon EOS 7D eine hervorragende Kamera, die weit mehr bietet als ich wohl je brauchen werde.
Stärken
-Hervorragende Bildqualität
-Verarbeitungsqualität auf höchstem Niveau
-Wetterschutz
-Robustheit
-Gestochen scharfes Display
-Ergonomie und Bedienbarkeit auf Profiniveau
-Batterielaufzeit
-Menüführung
-Geschwindigkeit (Autofokus, Bildwiderholrate, Einsatzbereitschaft)

by Tomi K.
ToKoFoto.de