Hier könnt Ihr meinen Beitrag zu den 10 Geboten nachlesen.
Die 10 Gebote zur Rettung der Erde
Unser Planet leidet täglich unter unserem resourcenzehrenden Lebensstil. Mit uns meine ich all diejenigen, welche den Industrieländern angehören. Wir wissen, dass es so nicht weitergehen kann, falls wir den nächsten Generationen einen lebenswerten Planeten hinterlassen möchten. Oft überlege ich daher, wie ich mein Leben gestalten könnte, um diesem Wahnsinn ein wenig entgegen zu wirken. Dabei bin ich auf die folgenden 10 Gebote gekommen:
1. Heize weniger
Die Heizung ein-zwei Grad niedriger einstellen hat schon eine positive Wirkung auf Deinen persönlichen CO2 Ausstoß.
2. Spare Strom
LED-Birnen, kein Standbybetrieb bei Elektrogeräten, Licht an, nur wenn unbedingt nötig, etc.
3. Verzichte auf Flugreisen
Flugreisen sind besonders schädlich, da der CO2-Ausstoß direkt in den empfindlichen Schichten der Atmosphäre geschieht. Fliegen verursacht den größten, legalen ökologischen Schaden, der von einer einzelnen Person verursacht werden kann. Z.b. erzeugt ein Flug von München nach New York und zurück pro Kopf so viel CO2, wie 24.000km Fahrt in einem Mittelklasseauto!! Als Ausgleich können z.B. C02-Zertifikate gekauft werden. Das ist auch das Mindeste, was man tun sollte, falls man unbedingt fliegen muss.
4. Verzichte auf das Auto
Ich lebe in einer Großstadt. Zu 95% kann ich daher andere Transportmittel nutzen. (Öffentlicher Nahverkehr)
5. Kaufe Gebraucht
Kaufe ich z.B. eine gebrauchte Kamera, muss keine neue für mich produziert werden. Dadurch spare ich die Menge an Energie ein, welche für die Produktion einer neuen Kamera benötigt wird.
6. Spare Wasser
Wir werden es wohl noch erleben, dass Kriege aufgrund von Wasserknappheit geführt werden. Daher sollten wir alles dafür tun, um Trinkwasser nicht sinnlos zu verschwenden. Ich selbst nehme z.B. so gut wie keine Vollbäder mehr. Duschen reicht!
7. Kaufe regionale Bioprodukte
Regionale Produkte sparen Energie in Form von Treibstoff. Und wenn sie noch dazu aus biologischem Anbau sind, wird die Natur nicht mit Giften etc. belastet.
8. Verzichte auf Fisch
Die Meere sind leergefischt! Falls Fisch auf den Teller kommt, dann nur aus garantiert nachhaltiger Zucht und natürlich Bio-Qualität.
9. Iss nur 1x pro Woche Fleisch
Fleisch ist das Lebensmittel, das mit am meisten Resourcen, wie z.B. Wasser oder Mais verbraucht. Mit dem Verzicht auf regelmäßigen Fleischkonsum haben wir eine sehr effektive Möglichkeit Energie und Resourcen zu sparen. Unserer Gesundheit tun wir dadurch gleichzeitig auch einen Gefallen.
10. Engagiere Dich für Umweltschutz
Diskutiere mit Deinen Freunden und Verwandten über dieses Thema. Ich tue dies regelmäßig. In meinen Augen ist das sehr wichtig.
Zugegeben, es fällt mir schwer mich an all das zu halten. Ich bin kein Heiliger, aber Stück für Stück ändere ich mein Verhalten und meinen Lebensstiel. Jeder kann dies tun.

by Tomi K.
ToKoFoto.de